IoT Hackathon zum Thema Gebäudereinigung 4.0 in der Projektwoche

In der Woche vom 16. bis zum 19. April 2018 fand an der HAW Landshut die Projektwoche statt, bei der sich in diesem Semester 23 Studierende mit dem Thema Internet of Things, kurz IoT, beschäftigt haben. Studierende aus verschiedensten Fachrichtungen konnten wir verzeichnen. Neben klassischer Informatik und Wirtschaftsinformatik waren auch die Bereiche Elektro- und Informationstechnik, Automobilwirtschaft und -technik, Betriebswirtschaft sowie Biomedizinische Technik vertreten. Diese Bandbreite an Fachrichtungen erachten wir auch als notwendig, um der Interdisziplinarität von IoT erfolgreich gerecht zu werden.

Durchgeführt wurde unsere viertägige Innovationsfindung und Prototypengenerierung als Hackathon in unserem neu errichteten IoT Innovation Lab. Thematischer Rahmen der Veranstaltung war „Gebäudereinigung 4.0“ mit Hilfe IoT, an vier Tagen zu je acht Stunden.

Gesponsert wurde unser IoT Hackathon von unserem Partner dc-square, unter anderem mit dem Starter-Paket „Kaffeetasse, Notizblock, Kuli und Nervennahrung“ für jeden Teilnehmer sowie attraktiven Sachpreisen für das Gewinnerteam.

Beginnend mit einführenden Seminaren wurden folgende Fragen am ersten Tag geklärt und initiierten die anschließenden 26 Hack-Stunden:

  • Was verstehen wir unter Internet of Things, von Herrn Khelil (Professor an der Fakultät Informatik, Leiter IoT Innovation Lab)
  • Wie unterstützt Design Thinking die Ideenfindung und Lösungsentwicklung, von Herrn Deller (wissenschaftlicher Mitarbeiter, Innovationslabore Projekt TRIO)
  • Wie funktioniert agiles Vorgehen in der Entwicklung mit Hilfe von Scrum, von Herrn Piller (wissenschaftlicher Mitarbeiter, Coach IoT Innovation Lab)

Neben faszinierenden Diskussionen um Ideen innerhalb der heterogenen Teams waren vor allem anschließend hitzige Debatten über die „richtige“ Lösungsentwicklung besonders beeindruckend zu erleben. Zumal die knappe Zeit höchste Effizienz in den vielen verschiedenen und teilweise neuen Prozessen erforderte. Recherchen über „Was gibt es bereits als Lösung?“ oder „Welche Probleme bestehen weiterhin?“, Verstehen und Anwenden vorgestellter Methoden aus Design Thinking und Scrum, Organisieren von sinnvoller Arbeitsverteilung im Team, Zusammenführen von erreichten Teilergebnissen in einem gemeinsamen Prototypen sowie das Vorbereiten der finalen Präsentation sind nicht selbstverständlich in nur 26 Stunden.

In Pitches zu je 10 Minuten führten die Teams direkt nach der anstrengenden Hack-Zeit der Jury das jeweils erreichte vor und überzeugten auch mit Live-Demos ihrer Prototypen. Als besonderen Erfolg bewertete die Jury eine wohl durchdachte Gebäudereinigungsplattform als Proof of Concept sowie dessen Smart Trash Prototyp in der Live-Demo und kürte dieses Team schließlich zum Gewinner. Das Team setzte sich aus den Studiengängen Elektro- und Informationstechnik, Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaft, Automobilwirtschaft und -technik sowie Informatik zusammen und widerspiegelte erfolgreiche Interdisziplinarität in IoT.

Damit Studierende gerade die wichtigen methodischen Bestandteile innovativer und agiler Entwicklungs- sowie Zusammenarbeit noch mehr praktizieren können, bieten wir im IoT Innovation Lab auch eine weitere Lehrveranstaltung über ein ganzes Semester an. Das Vertiefungsmodul unter dem Titel „Innovationslabor IoT Projekt“ steht derzeit offiziell Studierenden aus den Studiengängen Informatik, Wirtschaftsinformatik sowie Elektro- und Informationstechnik zur Wahl. Begleitet von unserem Coach werden aktuelle Problemstellungen bzgl. IoT aus der Wirtschaft als IoT Projekt unter aktiver Anwendung von Scrum durchgeführt. Die Problemsteller, unsere kooperierenden Unternehmen, wirken dabei als sogenannter Product Owner im Projekt mit und erhalten dadurch unter anderem (erste) tiefere Einblicke in agiles Vorgehen in dem jeweiligen IoT Projekt. Interessenten, obgleich Studierende oder Unternehmen, sind jederzeit herzlich willkommen und können uns ebenfalls jederzeit per Mail kontaktieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s